Das Gerätehaus bietet genug Platz für eine Eckbank, an der man nach der Gartenarbeit noch etwas ausruhen und sich stärken kann.  In meinem kleinen Apfel In meinem kleinen Apfel da sieht es lustig aus. Es sind darin fünf Stübchen grad wie in einem Haus. In jedem Stübchen wohnen zwei Kernchen schwarz und fein. Sie liegen drin und träumen vom lieben Sonnenschein. Sie träumen auch noch weiter gar einen schönen Traum. Wie sie einst werden hängen am lieben Weihnachtsbaum. Ursprung des Namens “Apfelhäusle”:
Unser Obstgarten hat 23ar, liegt auf der Gemarkung Altbach, im Gewann Wannenrain und gehört seit März 1987 zum Landschaftsschutzgebiet. Er ist seit Februar 1994 in Familienbesitz. Von April 2017 bis Januar 2020 war er an den Obst-und Gartenbauverein Altbach als Vereinsgarten verpachtet. Außerdem liegen wir am nördlichen Rand des “Schwäbischen Streuobstparadieses”. (Der Verein Schwäbisches Streuobstparadies e. V. wurde im Mai 2012 in Weilheim/Teck gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht die größte (26.000 ha mit 1,5 Mill. Obstbäumen) zusammenhängende Streuobstlandschaft Mitteleuropas  zu erhalten und zu vermarkten.) Es stehen dort derzeit 26 Obstbäume (davon sind 17 Kernobst und 9 Steinobst) sowie 12 Nussbäume (Haselnuss und Walnuss). Letzte Aktualisierung: 28.02.2020 an den Seitenanfang Soll dich Bürgeranseh´n laben, musst du eine Boomwies haben: An dem Weg zum Oberholz, also will´s der Bürgerstolz. Denn für voll und “eingesessen”, tut man den da nur bemessen: Ohne Boomwies kein Respekt, giltst du nur als “reingeschmeckt”.